ÜBERLEBENSMITTEL IN "VERVIRTEN" ZEITEN

Heute finden Sie in meinem Blog Anregungen, wie Sie ihre körpereigenen Abwehrkräfte stärken können. Unser Immunsystem ist von Kindesbeinen an trainiert worden, Bakterien, Viren und Parasiten unschädlich zu machen. Damit dieses Wunderwerk der Schöpfung auch störungsfrei funktioniert, sind einige essenzielle Maßregeln zu beherzigen.

 

   Da wäre zum einen ausreichender Schlaf, denn schon eine einzige durchwachte Nacht schwächt unser Immunsystem. Beim Schlafen regeneriert nämlich unser Körper, schüttet Wachstumshormone aus und regt den Stoffwechsel an. Mindestens sieben Stunden sollten es für den erwachsenen Körper schon sein.

 

   Weiter stärken wir unser Immunsystem mit basicher, ausgewogener Ernährung, die möglichst wenig der drei widrigen Weißen enthält: Zucker, Milch und Weißmehl. Denn mehr als zwei Drittel unserer Immunzellen befinden sich im Darm. Schon Hippokrates der „Vater der modernen Medizin“ sagte „eure Nahrung sei eure Medizin, und eure Medizin sei eure Nahrung. Allerdings mussten sich die Menschen in den vergangenen siebzig Jahren an unnatürliche Substanzen nicht nur in der Nahrung anpassen. Zeit haben wir ja momentan genug, um der Fastfood und Fertigkost-Kultur entrinnen und aus Bio-Gemüse leckere Gerichte bereiten zu können oder aus Bio-Dinkelmehl Brot und Brötchen zu backen. In meinen Büchern und im Internet finden Sie auch jede Menge solcher gesundheitsfördernder Rezepte. 

 

   Das Immunsystem stärkende natürliche Mittel sind auch Vitamin C, Vitamin D, Kurkuma, Ingwer, Grüner Tee, und falls in unserem Körper mal irgendwelche Bakterien oder Viren überhand nehmen, können wir sie mit Natron, Apfelessig, kolloidalem Silber, H2O2 oder Grapefruit-Kern-Extrakt vertreiben.

 

   Wichtig für unsere Abwehrkräfte ist auch, dass wir mindestens im Frühjahr und Herbst den Körper entgiftende Maßnahmen in Ansatz bringen, z. B. eine Spirulina-Saftkur, Reinigungskuren mit Chlorella-Bärlauch-Pesto oder Zitronen-Knoblauch. Der Müll, mit dem wir unseren Körper belasten muss unbedingt sporadisch eliminiert werden. Deshalb ist es essenziell, während der Reinigungskur viel reines Wasser zu trinken, Bewegung an der frischen Luft, Sauna-Gänge ...

 

Mit reinem Wasser stärken wir auch insofern unser Immunsystem, indem wir den Kreislauf und den Stoffwechsel aktivieren. Täglich etwa 30 ml pro Kilo Körpergewicht wäre ideal. Überhaupt ist viel trinken wichtig, allerdings Alkohol nur in ganz geringem Maße, da er das Immunsystem schwächt.

 

Auch wenn wir singen und lachen bauen wir Stress ab und setzen das Glückshormon Serotonin frei. Somit stärken wir auch unsere Körperabwehr bzw. die Abwehrzellen. Allerdings nur bei aufbauender Musik. Mit Heavymetal, besonders dem anapästischen Beat schwächen wir nachweislich das Immunsystem, da diese akustische Dissonanz das genaue Gegenteil unseres Herz- und Arterienrhythmus ist (Meyer 2021).

 

Genügendes Pausieren, digitales Entgiften und tägliches Entspannen stärken auch unsere Abwehrkräfte. Das geht besonders gut mit Meditation, Yoga und den richtigen Atemübungen. Das bringt Ruhe in unseren Alltag und baut Stress ab.

 

Und zum Schluss wäre noch die ganz besonders wichtige regelmäßige Bewegung anzuraten. Und zwar dringend! Denn sie stärkt nicht nur Ihre Muskeln und Knochen, sondern auch Ihr Immunsystem. Selbst kleine sportliche Trainingseinheiten verbessern die körpereigene Abwehr und wirken effektiv gegen Stress. Ich wandere täglich zwei Stunden in unseren Bergen mit teils Nepal gleich steilen Abschnitten. Das verbessert die Durchblutung, stärkt Lunge und Herz-Kreislauf-System und hilft auch, die psychische Belastung durch Corona zu minimieren, die ja auch das Immunsystem schwächen.

 

  Stärken Sie also ständig Ihr Immunsystem, denn das nächste Virus kommt bestimmt. Motivierend, die oben genannten Immun-Booster ihrem Körper regelmäßig zu gönnen, sollte allein schon die Vorstellung sein, sich sonst jeden Winter mit einem neuen Impfstoff gegen wieder neue Viren oder Mutanten impfen lassen zu müssen.

 

    Und lassen Sie sich nicht ängstigen. Denn Angst brauchen wir vor nichts zu haben, auch nicht vor dem Tod, der nur für die Hinterbliebenen schwer zu ertragen ist. Alle, die wie ich, ihren Körper schon einmal verlassen haben, wissen, dass es sich ohne den leidigen Leib leichter lebt. Auch Franklin D. Roosevelt sagte zu seinen Bürgern im Krisenjahr 1933, dass das einzige, was wir zu fürchten haben, die Furcht selbst ist, "die namenlose, blinde, sinnlose Angst, die Anstrengungen lähmt ..."

 

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken

Buch anklicken und reinblicken

 Buch anklicken und reinblicken

Buch anklicken und kurz reinblicken
Buch anklicken und kurz reinblicken
Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Bitte bestellten Sie die um 20 Seiten erweiterte und verbesserte Neuauflage WASSER VERBINDET DIE WELTEN zum gleichen Preis (siehe oben).                                   Ich habe den Titel leider geändert, damit er besser zum großen Foto passt. Und BoD lässt mich nicht aus dem Vertrag, den ich vergessen hatte zu kündigen und der noch bis Februar 2018 läuft.

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Zur Leseprobe Buch anklicken

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Amazon.de

 

Amazon.com

 

Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!
Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!

Zur Leseprobe Buch anklicken

 

Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge  - Zur Leseprobe Buch anklicken
Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge - Zur Leseprobe Buch anklicken