WAS SOLL DER HYPE? MASERNFÄLLE LT. WHO 2018: 543, 2017: 929!

Gehört das auch wieder zum Bevölkerungs-Reduktionsprogramm? Ich kann mich jedenfalls über den Hype der 543 Masernfälle bei 6,6 Einwohnern in 2018 nur wundern, denn 2017 waren es noch 929 bei 11,4 Mio Einwohnern! Im Jahre 2015 waren es 2.465 bei 30,1 Mio. Einwohnern. Also in etwa gleich. Da meist durch die Nichtangabe der Einwohnerzahlen manipuliert wird, informieren wir uns besser ganz genau. Folgender Link führt Sie zu den Masern-Fallzahlen der Jahre 2001 bis 2018. Da es zu aufwendig wäre, jedes Jahr in ganz Deutschland die Daten zu erheben, wird jeweils in einem anderen Bundesland untersucht.

 

www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Praevention/elimination_04_01.html

 

Warum will Herr Spahn Steuergelder verschleudern, wenn die Masernfälle fast gleich sind bzw. von Jahr zu Jahr schwanken? Dieser interessante Bericht kam als Erstes, als ich „MASERNTOTE in Deutschland 2018 WHO“ in die Google-Leiste eingab:

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/11/berlin-brandenburg-weniger-masern-im-vergleich-mit-2017.html

Allerdings von Todesfällen kann ich wenig finden:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/89318/WHO-beklagt-35-Maserntote-in-Europa

Ich finde den Hype über 35 Maserntote in Europa, selbst wenn es 350 wären, ein Schlag ins Gesicht der jährlich über 400.000 neuen Krebs-Erkrankten und der vielen Krebstoten nur in Deutschland. Lesen Sie mal das Buch „Geschäft mit der Angst“ des Impfschadenspezialisten Dr. med. Gerhard Buchwald, den ich bisher bei jeder Neuauflage meines Spirulina-Buches, in dem ich die Impfgeschichte veröffentliche, anrufe, um neue dokumentierte Fälle zu erfragen.

 

Dass die Giftinjektionen mehr schaden als helfen, zeigt doch wohl der drastische Anstieg der Krebsrate. Ich weiß von zwei Frauen, die eine krebskranke mittleren Alters ist nach einer Grippe-Impfung gestorben, die andere ältere Dame wäre fast an der darauffolgenden schweren Grippe gestorben. Das gesetzlich verordnete Infizieren mit abgeschwächten Krankheitserregern soll offenbar das Geschäft mit der Chemo-Therapie noch mehr zum Blühen bringen. Bei einer knappen halben Million Krebsneuerkrankungen im Jahre 2018, komme ich mir veräppelt vor, wenn Herr Spahn wegen ein paar hundert Masernfällen durchdreht.

 

Gerade war ich dabei, mein Facebook-Aktivitätsprotokoll zu checken, da ich eine interessante Troll-Debatte kopieren wollte. Das Einzige, was ich noch fand, war dass „Impfen pro und Contra?Stillen pro und Contra etc.“ meine Beitrittsanfrage am 1. Mai bestätigt hat.

Aber die ganze Konversation vom 1. Mai ist weg! Auch die Trolle sind nirgends mehr aufzufinden. Die junge rothaarige Frau war am deutlichsten als von der Pharmaindustrie bezahlte Hetzerin gegen die Impfgegner zu erkennen. Auch bei einem jungen Mann hatte ich den Verdacht. Denn mein Posting, dass das Schreiben mein Hobby ist und ich damit meinen Mitmenschen helfen will und, abgesehen von meinem Bestseller Spirulina, das baugrüne Wunder, in dem ich über die ganze Impfgeschichte mit Impfschäden informiere, an meinen Büchern wohl weniger im Jahr verdiene als ein Troll im Monat, antwortete er, dann bist du wohl einer, was verdient denn so ein Troll?

Ich schrieb, keine Ahnung, ich habe jedenfalls im Jahr nicht viel mehr als 500 Euro. Ich weiß nicht mehr, welcher männliche User antwortete: Für 500 würde ich nicht mal aufstehen. Darauf die Rothaarige, Trollen kannst du auch im Liegen!

Was sagt Ihnen das? Gibt Ihnen diese Konversation auch zu denken?

 

Dumm gelaufen, diese jungen Leute, die sich mit diesem miesen Geschäft ihr Leben finanzieren, scheinen nicht zu wissen, dass das Trollen ja gar nicht im allgemeinen Bewusstsein ist und sie jetzt darauf aufmerksam gemacht haben. Deshalb hat es die mächtige Krankheitsindustrie es geschafft, diese Beiträge verschwinden zu lassen. 

Taucht da ein neuer FB-Skandal am Horizont auf?

Die junge rothaarige Frau würde nun zumindest ihr Profil mit einem anderen Foto und Namen erneuern müssen, falls sie eine Hetzerin für die Pharma-Industrie ist.

   Auch wenn diese Impfbefürworter nicht trollen, haben sie doch damit auf diese Praxis der Krankheitsindustie aufmerksam gemacht und damit ihre Impfbefürwortung ad absurdum geführt.

 

Apropos, wie können Sie sehen, ob Sie es mit einem Troll zu tun haben? Wenn Sie den Namen anklicken und im Profil bei Info irgendwelche Daten finden, haben Sie es wahrscheinlich mit keinem zu tun. Fast alle, die mit mir chatteten, waren nur mit Fotos vertreten, aber keinerlei Angaben!

 

Kürzlich am Geburtstag einer Frau, die auch zwei geimpfte Kinder hat - der 5-jährige Junge mit einer seltenen Form von Anämie, das 9-jährige Mädchen bereits mit Allergie - sprach ich das Thema Trollen an. Weder die Frau noch ihre Eltern wussten etwas darüber, dass die Krankheitsindustrie Provokateure bezahlt, um ihre Chemiegifte in Umlauf zu bringen. Da die Normalbürger davon nichts mitkriegen, werden sie einseitig indoktriniert. Aber mit der Troll-Debatte, haben die gekauften Scharfmacher ein Eigentor geschossen.

Solche Impfforen sind dann vermutlich auch von der Pharma-Industrie ins Leben gerufen worden. Oder wie sonst können Beiträge von gut informierten Impfgegnern gelöscht werden?

 

Aber ich stelle diesen Bericht auch wieder ein. Und wenn die Krankheitsindustrie selbst hier hinreichen sollte, werde ich eben wieder ein Buch schreiben. Ich fühle mich dazu berufen, den Lügen immer wieder die Wahrheit entgegenzuhalten.

Es ist wohl so, dass wir uns wieder den 33er Jahre nähern. Aber heute gibt es ja andere Möglichkeiten als die Bücher zu verbrennen.

Dabei fällt mir wieder der Satz ein, den mir ein Kinder-Onkologe an den Kopf warf, als ich ihm sagte, dass Spirulina krebsvorbeugend wirkt: „Ich halte nichts von Vorbeugemedizin, wir brauchen doch den Krebs wegen der Überbevölkerung“.

Und dabei gibt es ganz andere Möglichkeiten, unseren Planeten für doppelt und dreimal so viele Menschen bewohnbar zu machen, ohne ihn seiner Ressourcen zu berauben. Im Buch WASSER VERBINDET DIE WELTEN habe ich diese Alternativen im Teil PARADIGMENWECHSEL IN DER ENEGIEGEWINNUNG 

Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken

Buch anklicken und reinblicken

 Buch anklicken und reinblicken

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!
Buch anklicken und kurz reinblicken
Buch anklicken und kurz reinblicken
Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Bitte bestellten Sie die um 20 Seiten erweiterte und verbesserte Neuauflage WASSER VERBINDET DIE WELTEN zum gleichen Preis (siehe oben).                                   Ich habe den Titel leider geändert, damit er besser zum großen Foto passt. Und BoD lässt mich nicht aus dem Vertrag, den ich vergessen hatte zu kündigen und der noch bis Februar 2018 läuft.

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Zur Leseprobe Buch anklicken

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Amazon.de

 

Amazon.com

 

Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!
Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!

Zur Leseprobe Buch anklicken

 

Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge  - Zur Leseprobe Buch anklicken
Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge - Zur Leseprobe Buch anklicken