ALZHEIMER – URSACHE UND VORBEUGUNG NEUROLOGISCHER ERKRANKUNGEN

Bei Frank Plasberg's gestriger Sendung fehlte mir das allerwichtigste: die Frage nach der Ursache von Alzheimer bzw. neurologischer Erkrankungen. Die Beantwortung dieser Frage wäre für die Krankheitsindustrie kontraproduktiv, da sie auf die Möglichkeit der Vorbeugung aufmerksam macht. Hätte Herr Plasberg eine ernährungswissenschaftlich ausgebildete Person eingeladen, wäre es sicherlich eine lebhaftere Sendung geworden und es wäre nicht bei der Betroffenheit über die geschilderten Schicksale geblieben. Man braucht neurologische Erkrankungen, Altersdepression oder auch nur Vergesslichkeit nicht zu behandeln, wenn wir die wichtigsten Vitalitätsregeln beachten und unserem Körper keine Chemie zumuten. Wenn wir uns mal nicht wohl fühlen, gehen wir besser unsere persönliche Checkliste durch und fragen uns: Welche der „Sieben Essentiellen“ - frische Luft und Sonne, natürliche Ernährung, regelmäßige Bewegung, reines Wasser, ausrei­chend Schlaf und Ruhepausen, freudevolle Beschäftigung und positive Gedanken (Gebet, Meditation etc.) habe ich vernachlässigt?

 

Leiden wir z. B. unter Kopfschmerzen, finden wir heraus, ob es uns an Ruhe, frischer Luft oder Bewegung mangelt. Oder haben wir zu wenig Wasser getrunken bzw. uns in verrauchten Räumen aufgehalten? Vielleicht hielt uns unser Computer oder Fernseher zu lange in elektromagnetischem Bann? Möglicherweise verweilten wir in Räumlichkeiten, die mit Chemikalien verseuchten Teppichen ausgelegt waren. Auch könnten uns schädliche Schwingungen beim Besuch einer Messe, eines Jahrmarkts oder einer Diskothek beeinflusst haben. Die Ursachen von Kopfschmerzen und Nervosität haben in der Regel mit irgendeiner Form von Belastung zu tun. Wenn wir mit chemi-schen Keulen dagegen angehen, bedeutet das noch mehr Stress für den Körper. In den meisten Fällen sind die sanften, auf Erfahrungsheilkunde gründenden therapeutischen Maßnahmen ohnehin effizienter.

 

Was sind nun die wahren Ursachen neurologischer Erkrankungen?

Der Neurochirurg Russel L. Blaylock stellte fest: Aspartam und Mononatriumglutamat (E621, auch als Hefe-Extrakt, Aromen, Würze und Brühe deklariert) verursachen schwere chronische neurologische Störungen und sind für zahllose Symptome und Krankheiten verantwortlich: Epilepsie, MS, Parkinson, Alzheimer, Blindheit, Hirntumor, Hautwucherung, Depression, beschädigtes Kurzzeitgedächtnis, Intelligenzschwäche. In USA haben Verbrauchergruppen eine Hotline für Aspartam-Geschädigte eingerichtet.

      Besonders gefährlich sind diese Süßstoffe im Sommer, wenn sie über 30°C warm werden. Dann verwandelt sich das in Aspartam befindliche Methanol in Formaldehyd und zu Methan- oder Ameisensäure. Kopfschmerzen, beschleunigte Atmung, Schwächegefühl, Übelkeit, Erbrechen und Schwindel sind die Symptome. Insbesondere die Ameisensäure führt innerhalb von 6 bis 30 Stunden zu einer Stoffwechselazidose, die zur Schädigung der Nerven, besonders des Sehnervs führt.

 

Wir können die ausscheidend wirkende blaugrüne Mikroalge Spirulina und reines Wasser ohne Kohlensäure verwenden, um unseren Körper zu reinigen. Viele Zahnärzte verwenden Spirulina zum Ausleiten von Amalgam, ein weiterer vermuteter Verursacher von Alzheimer. Es wäre daher wünschenswert, Quecksilber aus der industriellen Verarbeitung zu verbannen. Dr. Dietrich Klinghardts Konzept zur Ausleitung von Schwermetallen mit Chlorella, Bärlauch und Koriander ist weltbekannt. Warum werden solche Leute nicht zu Sendungen über Alzheimer eingeladen?

Spirulina wirkt aufhellend und antidepressiv. Ihre natürlichen B-Complex-Vitamine wirken sich positiv auf unser Nervenkostüm aus. Auszug aus meinem Buch Spirulina, so halt ich mir den Arzt vom Leib: „Niacin (Vitamin B3) regt die Blutzirkulation an und hilft gegen Depression und Schizophrenie. Das ”Anti-Stress-Vitamin” Pantothensäure (B5) hilft besonders gegen Angstgefühl und Depression. Pyridoxin (B6) stützt das Nervensystem. Spirulinas Cobalamin (B12) und ihre Glykolipide bauen die Schutzschicht der Nervenzellen bzw. die Myelinscheiden auf. Die Mineralien Kalzium und Magnesium helfen gegen Niedergeschlagenheit. Sie sorgen für den Abbau von Stress-Säuren und gute Nerven. Es ist also kein Wunder, wenn uns die vitalen Grünen sofort zu einem Stimmungshoch verhelfen.“

 

Am besten wird es sein, wenn wir statt Versuchskaninchen für die Pharma-Industrie zu sein, sel-ber zu forschen beginnen, und zwar nach jedem Essen, das E621 bzw. Würze, Brühe etc. enthält, auf die Körperreaktion zu achten und weitgehend auf Geschmacksverstärker zu verzichten. Wer oft in Restaurant und Kantinen isst, sollte regelmäßig Spirulina zum Ausleiten verzehren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Buch anklicken und reinblicken

 Buch anklicken und reinblicken

Buch anklicken und kurz reinblicken
Buch anklicken und kurz reinblicken
Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Buch anklicken und reinblicken
Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Bitte bestellten Sie die um 20 Seiten erweiterte und verbesserte Neuauflage WASSER VERBINDET DIE WELTEN zum gleichen Preis (siehe oben).                                   Ich habe den Titel leider geändert, damit er besser zum großen Foto passt. Und BoD lässt mich nicht aus dem Vertrag, den ich vergessen hatte zu kündigen und der noch bis Februar 2018 läuft.

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Zur Leseprobe Buch anklicken

Click on the book and take a look!
Click on the book and take a look!

Amazon.de

 

Amazon.com

 

Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!
Einfach aufs Buch klicken und reinblicken!

Zur Leseprobe Buch anklicken

 

Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge  - Zur Leseprobe Buch anklicken
Unglaubliche Heilerfolge mit der blaugrünen Alge - Zur Leseprobe Buch anklicken